Wenn der „Samaa“ Audio-Spirituell, Sufi-Gesange oder Qasaids genannt, ein Wein für das Gemüt ist, sind die Ohren als Trankgläser dieser göttlichen Trunkenheit. Der Prophet Abraham, dem der Erzengel die erfreuliche Nachricht brachte, dass er ein enger Freund Gottes geworden war, tanzte er vor Freude, besonders von spiritueller Trunkenheit. Anhand dieser Reaktion des Propheten wird die Tradition dieser Praxis begründet.


Der Sufi-Gesang ist eine Sammlung von Gedichten und Liedern zusammen. Die von den Heiligen im Islam geschrieben worden sind. Es sind aufrichtige Ausdrücke des reinsten Zustandes des Herzens. Die Themen umfassen die Liebe zum Gott und seinen Propheten, die extreme Nezessität an Ihn und die verschiedenen edlen Werte, aus denen Sufi-Ethik besteht. Dieser Sufi-Gesang wird normalerweise in Gruppen, in Moscheen oder in Zawiyyas gesungen. In den Sufi-Liedern sind wertvolle Botschaften für den Aspirant (Faqir).


Sidi Dul-Nun der Egypter, wurde darüber gefragt, er antwortete: „Er ist Bote der Wahrheit, kommt um die Herzen der Menschen zu Gott zu bewegen, wer sie angemessen hört, erkennt die Wahrheit, d.h. nur derjenige der sein Ego besiegt hat….“


Der Samaa, immer als nobles Wissen, wird durch mündliche Unterweisung übertragen. In Zawiya Qadiriya Boutchichiya wird jeden Samstag und auch am Geburtstag des Propheten große Veranstaltungen von Samaa organisiert

 

Aktuelles

Auf diese Internetseite stellen wir Tariqa Qadiriya Boutchichiya von dem Scheikh Sidi Jamal Eddine (r) vor.